So gewinnst du Kunden in der Krise! (Nachfrage für deine Branche)

So gewinnst du Kunden in der Krise! (Nachfrage für deine Branche)

Die letzten Jahre waren hart, aber Krisen bringen auch Chancen.

Mit diesem Tool kannst du feststellen, wie hoch die Nachfrage für dein Angebot ist und dich somit passend positionieren.

Bereite dich optimal auf die Zukunft vor, auch mit wenig Werbeausgaben. Sichere dein Unternehmen ab mit Fokus auf deine organische Sichtbarkeit!

Video Inhalt

Was für drei turbulente Jahre ab 2020. Kaum zu fassen, was ich alles getan habe. Wie fühlt sich für mich die Welt? Auch irgendwie zehnmal so schnell gedreht wie vorher. Wenn ich mir generell YouTube hier auch anschaue, welche Videos veröffentlicht werden, auch über die letzten Monate hinweg, dann kommt ja das Thema Krise, Inflation und all das immer weiter auf uns. Deswegen habe ich mir auch zu dem Thema Gedanken gemacht. Es gibt ein sehr spannendes Tool, was ich dafür hergenommen habe und zwar Google Trends. Und was sehen wir da? Hier habe ich einmal den Jahresrückblick 2022 aufgemacht. Und was war 2020 angesagt? Weltweit haben wir jetzt einmal mit drin. Du siehst hier viele bekannte Themen hier in den News zum Beispiel Menschen, die gesucht wurden. Du erinnerst dich dann auch an die ganzen Themen hier zurück. Will Smith mit seiner Ohrfeige, Johnny Depp mit seiner Scheidung. Es ist so spannend, was dann hier für Themen aufkommen. Die Schlagzeilen, dann Abschiede, mit Abschieden übersetzt. Persönlichkeiten. Gesucht werden Politiker, die gesucht werden.

Serien, Memes, selbst Memes erkennen das schon. Und hier zum Beispiel auch Wie Fragen oder was? Fragen? Wie alt ist Putin? Wie lange dauert die Quarantäne? Wie viele Soldaten hat Russland? Du kannst dann hier auch alle möglichen Themen für dich recherchieren. Und ich habe mir einmal gedacht, welche Themen gibt es denn? Hier ist zum Beispiel das Thema mit der Inflation. Du siehst jetzt hier den Chart seit 2004. Ist extremst nach oben gegangen, obwohl es hier zum Beispiel auch einen Peak gab 2010, wo das Thema nach oben gegangen ist. Das sind jetzt relative Zahlen. Du siehst hier die Erklärung Interesse im zeitlichen Verlauf, das heißt, die Werte geben das relativ zum höchsten Punkt im Diagramm für die ausgewählte Region im festgelegten Zeitraum. Genau. Und du siehst, das Thema Inflation wird auch immer öfter gesucht, das heißt, es ist immer mehr im Bewusstsein der Menschen und wir wissen ja jetzt auch nicht, wie das Ganze sich entwickelt. Ich habe selber leider auch keine Glaskugel. Was war denn so ein kleiner Halbe 2020, wo wir nicht so viel mehr machen konnten?

Und zwar wurden auf einmal sehr viele Ideen eingekauft, sehr viele Menschen waren fahren mit Fahrrädern hinterher. Das zeigt sich zum Beispiel hier auch im Trend, dass hier April 2020 fast doppelt so viel gesucht wurde nach Fahrrad oder Fahrrad kaufen, Denn das ist auf einmal richtig wie eine Bombe eingeschlagen. Und alle Fahrradanbieter, denen ging es auf jeden Fall gut. Was vielleicht auch ganz spannend ist, ist das generell der Begriff kaufen mit allen anderen Themen, trotz auch hier, wenn wir mal zurückgehen, 2008 nicht wirklich gefallen sind. Und auch hier ist es teilweise sehr stark angestiegen, wo uns ein bisschen langweilig war hier Mai 22 bzw. Januar 2 21, teilweise aber auch Sachen, die wir dann vermehrt kaufen wollten. Und du siehst aber auch hier, was dann hier in der Zeit dann stark gesucht wurde. Es wird immer mehr gesucht und der Konsum geht auch immer weiter hoch. Was ich dann auch noch entdeckt habe, ist etwas, wo jetzt hier nach dem Begriff Haus kaufen. Das spiegelt jetzt natürlich nicht generell den Immobilienmarkt wieder, aber zumindest wurde jetzt hier deutlich mehr gesucht.

Wieder Juni 2020, dann ist es ein bisschen runtergegangen hier wieder ein Peak April 21 generell, aber Tendenz absteigend fallend bis hierhin. Das heißt, wir können vielleicht davon ausgehen, dass sich jetzt immer weniger Menschen gerade dafür interessieren, ein Haus zu kaufen und deswegen auch diese Branche und ja generell Immobilien eher mehr fallen könnten. Tatsächlich tun sie das ja auch, soweit ich das jetzt in den letzten Tagen und Wochen so mitbekommen habe. Ja, wenn wir uns jetzt etwas komplett anderes angucken. Nach einem Elektriker wird zum Beispiel permanent immer mehr gesucht, mal mehr, mal weniger. Das sind dann teilweise wahrscheinlich immer so im Dezember, da tatsächlich jetzt, hier nicht April, April, April, Mai wird immer weniger gesucht, Juni aber die Tendenz generell steigend. Du kannst jetzt hier natürlich auch hergehen, einfach mal schauen, welche Branchen oder dein Angebot wird mehr gesucht und weniger gesucht. Wie war die Tendenz generell? Was ich für mich daraus schließe ist, dass laut Google Trends die meisten Themen, wenn wir uns das alles jemand durch gucken, Haus kaufen, alles steigt hier seit 2004, also seit 18 Jahren, knapp knapp 18 Jahren Fahrrad kaufen, immer sehr saisonal, wie du siehst.

Generell ist aber auch die Tendenz eher nach oben. Inflation natürlich extremst, weil das Thema sehr aktuell geworden ist. Und was wir deswegen selber machen und was wir auch allen Kunden empfehlen und da gerade sehr viel Gas geben. Wenn du mit deinem Unternehmen vorbereitet sein möchtest für egal was kommt, wir müssen es ja nicht. Kann ich dir nur empfehlen. Sorge dafür, dass du vielleicht. Wenig Geld in Werbung die nächsten ein, zwei Jahre ausgeben musst und aber umso besser für bestimmte Themen, um deine Dienstleistung oder beim Produkt und im Unternehmen herum. Dieser Trend, den du generell siehst, dass sowieso immer mehr gesucht wird, Google immer mehr benutzt, wenn Google sich immer weiterentwickelt, der wird nie aufhören. Das sehe ich auch so. Das Internet wird abgeschaltet. Selbstverständlich. Dann haben wir aber ganz andere Probleme. Wenn du aber vorsorgen willst und dir generell jetzt Gedanken machst, wie du dein Unternehmen absichern kannst für die nächsten Jahre oder sogar fünf Jahre, kann ich dir wirklich nur raten, wenn man das angucken macht in die Richtung.

Etwas, das du organisch besser gefunden hast. Denn die Unternehmen, die da vorne mit dabei sind und egal wofür oder was dann gesucht, einfach immer die richtigen Antworten liefern, immer vorne mitspielen und daher auch im Kopf bleiben. Die haben es sehr wahrscheinlich einfacher, wenn die Wirtschaft dann einfach schwieriger wird und sich generell die Spreu vom Weizen trennt. Und dieser riesengroße Aufschwung die letzten 102030 Jahre mal so einen kleinen Bremser bekommt und dann wirklich nicht jeder überleben wird, sondern nur die, die in dem, was sie tun und auch im Marketing und im Vertrieb und ihrer Auffindbarkeit oder Sichtbarkeit ganz vorne mit dabei sind. Nimm das vielleicht ein bisschen ernst. Es ist mir extremst wichtig, weil das, was wir sehen mit den Volumen hier, das sind ja die Zahlen direkt von Google und es wird immer mehr gesucht Und wenn wir jetzt gar nicht gefunden wo ist, sollte das vielleicht mal so ein kleiner Anreiz sein, da mal in die Richtung was zu machen. Wenn du da einfach mal sprechen möchtest, wie das ganze für dich ausschauen kann, wie das Ganze abläuft, was wir für dich auch erreichen können, dann findest du in der Beschreibung einen Link zu einem Gespräch.

Frag dich dann gerne ein wir unterhalten uns und ich kann dir sehr, sehr, sehr viele geben. Zu deinem Angebot in einem Unternehmen begriffen zur Konkurrenz, was die machen, wie man diese einholen oder überholen kann und damit sich wirklich einen Wettbewerbsvorteil dann auch sichern kann. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das Beste und wir hören uns.

 

Kostenloser Video-Leitfaden:

Mehr Anfragen, zahlungskräftigere Kunden & planbar steigende Umsätze durch deine Website

Bist du bereit, sichtbar zu werden?

Unsere Websites sind nicht nur schön anzusehen – sie animiert den Besucher bei dir zu kaufen.
Lass uns herausfinden, wie wir das auch für dich erreichen können:
Scroll to Top